• Barbara Kenner

Saisonkalender Januar: Obst, Gemüse, Salat & Kräuter mit leckeren Rezeptideen



Du hast Lust zu kochen? Möchtest gerne Obst, Gemüse, Salat & Kräuter verwenden, die gerade hier in Deutschland Saison haben, also hier wachsen oder lagern? Nur was gibt es eigentlich im Winter, was nicht weit zu uns gereist ist? Mehr als du denkst! Ich habe am Anfang meiner Bio-Zeit mal einen Bio-Hofladen geleitet. Wir verkauften ausschließlich eigene Produkte und Gemüse, Salate, Obst und Kräuter aus dem Wendland von netten Biobauern. Eines Tages im Januar stand ich in unserem Laden, schaute mich um und dachte „WOW! Was für eine Fülle. Das alles gibt es bei uns im Januar.“ Und das Gefühl möchte ich dir hier mitgeben.


Saisonkalender Januar: Gemüse aus Deutschland im Winter

  • Kartoffeln

  • Rettich

  • Weißkohl

  • Rotkohl

  • Wirsing

  • Steckrübe

  • Rosenkohl

  • Lagerkohlrabi

  • Grünkohl

  • Chinakohl

  • Hokkaidokürbis, Ölkürbis, Goldapfelkürbis, Sweet Dumpling Kürbis, Muskatkürbis, Butternutkürbis & Spaghettikürbis

  • Möhren

  • Pastinaken

  • Rote Bete, gelbe Bete & Ringelbete

  • Schwarzwurzel

  • Wurzelpetersilie

  • Sellerie

  • Topinambur

  • Zwiebeln

  • Knoblauch

  • Lauch


Saisonkalender Januar: Obst aus Deutschland im Winter

  • Äpfel

  • Birnen


Saisonkalender Januar: Salat aus Deutschland im Winter

  • Zuckerhut

  • Endivie

  • Postelein

  • Feldsalat

  • Chinakohl

  • Chicorée


Saisonkalender Januar: Kräuter aus Deutschland im Winter

Kräuter im Januar sind sehr wechselhaft – genau wie das Wetter. Wenn kein Schnee liegt gibt es bei uns folgendes im Kräutergarten:

  • Salbei

  • Thymian

  • Ysop

  • Goldoregano

  • Kerbel, der dieses Jahr sogar frisch gekeimt ist




Rezeptideen für 3 Gemüse aus dem Januar Saisonkalender


Da ich eine Zeit lang ganz strikt saisonal gekocht habe, ist meine Bandbreite an Rezeptideen sehr groß. Und einige Ideen möchte ich hier mit dir teilen. Am Anfang meiner Biozeit gab es im Winter ja auch fast nur noch Möhren, Weißkohl und Rote Bete. Das hat sich aber schnell geändert. Heute habt ihr ein wunderbares Wintergemüseangebot. Und damit ihr wisst, was ihr damit machen könnt, hier ein paar Rezeptideen:


Rote Bete

- mariniert mit Knoblauch und Kräutern der Provence

- als Salat mit Knoblauch und Thymian (Rezept in unserem Kochbuch)

- gebacken mit Äpfeln und Zwiebeln

- gerieben auf Pizzateig

- als Cremesuppe mit Meerrettich


Weißkohl

- als Krautsalat mit Äpfeln & Zwiebeln

- geschmort mit Curry und getrockneten Aprikosen

- als Suppe mit Kartoffeln, Kümmel und Suppengemüse

- als Röllchen - gefüllt mit einer Farce aus Quark, Käse, Thymian, Knoblauch und Maisvollkornmehl,

- als Halbmonde im Ofen gebacken (Rezept in unserem Kochbuch)


Zuckerhut

ist ein relativ unbekannter Salat mit sehr leckerem Biss, ein wenig wie Eisbergsalat – nur ist er nicht süß sondern bitter und zwar ganz schön. Es ist immer unterschiedlich, ich hatte schon welche, die konnte ich so essen, einige müssen geschnitten werden und dann 2 Minuten (nicht länger! Auch die Vitamine bluten aus!) in kaltem Wasser liegen, damit wir sie essen mögen. Bitterstoffe sind gut für die Verdauung, können aber auch ganz schön gruselig schmecken. Zubereiten könnt Ihr ihn so:


- in Apfelessigvinaigrette mit Rosinen und fein geschnittenen Zwiebeln

- in Joghurtdressing mit Basilikum in Öl

- mit Curry-Apfel-Vinaigrette mit frischen Zwiebeln & Apfel

- in Tahin-Knoblauch-Dressing mit geröstetem Sesam

- in Birne-Kardamom-Dressing mit Birnensaft, Balsamico Bianco, sehr fein geschnittenen Zwiebeln und Birnenwürfeln


Wir sind immer wieder erstaunt, was der Januar so alles an Leckereien zu bieten hat! Welches ist dein Lieblingsgemüse im Januar und für welche unserer Rezeptideen, sollen wir als nächstes ein Rezept veröffentlichen? Schreib es uns in die Kommentare!


Dich hat der Saisonkalender inspiriert? Poste gerne ein Bild von deinem liebsten Januargericht unter dem Hashtag #kennerküche oder markiere unser Profil @kennerkueche für die Chance, in unserer Story geteilt zu werden!


↓ Jetzt auf Pinterest für später merken ↓